Feng Shui und Massage

Gut für Räume welche der Massage gewidmet sind ist, dass die Luft frisch ist und Sonnenlicht herein scheinen kann. Aromatische Öle wie z.B. Zeder oder Rose können zu einer beruhigenden Atmosphäre beitragen. Es sollte eine ruhige Umgebung sein, Krach, laute Geräusche, oder brandender Verkehr draussen erzeugen keine der Entspannung dienliche Atmosphäre. Gewünscht ist eine Atmosphäre, in der sich der Kunde bzw. der Patient möglichst gut entspannen kann, um die Wirkung der Massage sich möglichst umfassend entfalten zu lassen. Eine gute Massage entpannt micht nur die Muskeln und regt die Blutzirkulation an, sie wirkt auch ausgleichend auf die Nerven und den Geist. Im täglichen Leben gibt es so viele spannungsgeladene Momente die sich auf den Körper übertragen. Ein guter Masseur kann diese Ungleichgewichte lockern, oder sogar ausgleichen. Auch bei vielen Erkrankungen oder Fehlstellungen des Skeletts ist können Massagen in vielen Fällen helfen oder unterstützend wirken.

Die Raumelemente

Die Person welche die Massage gibt und die Person welche die Massage empfängt bilden für die Zeit der Massage eine Einheit, der Masseur entspricht dem Yang, der Patient dem Yin. Der Raum ist günstigerweise so zu gestalten, dass der Masseur sich auf seine Tätigkeit konzentrieren kann und dabei achtsam bleibt und dem Patienten sollte für die Dauer der Massage weitgehend ermöglicht werden vom Alltagsstress oder Sorgen loslassen zu können. Ein Bereich des Feng Shui befasst sich mit der Kunst dem allzeit wachsamen Unterbewussten dabei zu helfen, auf Entwarnung umzustellen. Während der Patient auf der Massageliege ligt, ist er ähnlich wie beim Schlafen, sehr verletzlich. Daher sollte die Massageliege in einer bestmöglich geschützten Position aufgestellt werden. Weder die Kopf- noch die Fussseite sollten direkt zur Tür hin ausgerichtet sein. Die Luft sollte weder zu trocken, noch zu feucht sein. Der Raum sollte weder zu warm noch zu kalt sein und Körperteile welche nicht massiert werden, sollten möglichst bedeckt werden.

Bei der Auswahl der Gestaltungselemente ist Weniger in den meisten Fällen mehr. Pflanzen oder blühende Pflanzen sind in Massen gut, dornige Pflanzen oder Pflanzen mit scharfen spitzen Blättern sind zu vermeiden. Deckenbalken, oder von der Decke herabhängende Gegenstände über der Liege ebenfalls. Dies sind lediglich allgemeine Tips, die Situation sollte von Fall zu Fall entsprechend angeschaut bzw. untersucht und angepasst werden. Ein guter Masseur ist sein Geld mehr als wert, wohnt man weitab, oder hat nicht die Zeit, dann können auch Massagegeräte daheim hilfreich sein.