Des gelben Kaisers Feng Shui Klassiker der Stätten

Huang Di, der Gelbe Kaiser

Des Gelben Kaisers Klassiker der Stätten ist ein wenig bekannter Primärtext des klassischen Feng Shui. der Text wurde vor ca. 2600 jahren niedergeschrieben. Er behandelt die Themen welche Bereiche man in welcher zeitlichen Reihenfolge und in welchen Richtungen instandsetzen oder bebauen soll, um Schaden zu mindern oder abzuwenden und Glück und Wohlstand zur Wohnstätte zu bringen.

Beschrieben wird u.a. der korrekte Gebrauch vom Yin und Yang der Richtungen und Jahreszeiten, die Lage Abfolge der sog. Ost- und Weststrasse auf dem chinesischen Kompass (Lopan) in bezug auf die acht Paläste (Himmelsrichtungen oder Guas), die Lage des Drachenkopfes und des Drachenschwanzes in bezug auf Yin- und Yangstätten auf dem Lopan mit seinen 24 Richtungen (Bergen), welche Richtungen man wie und zu welchen Zeitpunkten bebauen, nutzen, erweitern und instandhalten soll, die Lage und die Wirkungen des Sha Qi (tötenden Qi) im Verlauf der Jahre und vieles mehr.

Er enthält ebenfalls einige Ratschläge von allgemeiner Art, welche ich hier auszugsweise veröffentlichen möchte. Die Übersetzung stammt von mir und ist mit aller Sorgfalt erfolgt.

近來學者,多攻五姓八宅,黄道白方,例皆違犯大經,未免災咎。
Heutige Gelehrte greifen oft die fünf Phasen und die acht Häuser an, des Gelben [Kaisers] Weg ist das leuchtende Gesetz, in allen Fällen wenn man diesen grossen Klassiker missachtet, wird man unvermeidlich durch Unglück bestraft.

所以人犯修動,致令造者不居,却毁陰陽而無據效,豈不痛哉!
Daraus folgt dass wenn der Mensch [die Regeln] des Bauens und [Wiederher]Richtens missachtet, sich nicht an die Regeln des Instandsetzens der Stätte hält, er dennoch das Yin und Yang stört und keine gewünschte Wirkung erzielt, wie könnte er dann nicht leiden!

日月乾坤,寒暑雌 雄,晝夜陰陽等,所以包羅萬象,舉一千從,運變無形而能 化物,大 矣哉,陰陽之理也。
Sonne und Mond Himmel und Erde, kalt und heiss, weiblich und männlich, Tag und Nacht gleichen dem Yin Yang, daher umfasst dieses Netz das Bild aller Dinge, es enthält eines und daraus folgen tausend, es treibt den Wandel im Formlosen wie auch im Wandel der grössten Dinge!

經之陰者,生化物情之母也;陽者,生化物情之 父也。
Die alten Klassiker haben dieses Yin welches auch die Mutter aller lebenserzeugenden Entwicklungen ist und auch dieses Yang welches aller belebten Dinge Vater ist.

作天地之祖,為孕育之尊,順之則亨,逆之則否,何異公忠受 爵,違命變殃者 乎!
Aller wachsenden Dinge zwischen Himmel und Erde ist es der Ahn, geehrt wird es weil es alles erzeugt, folgt man ihm blüht gleichwohl alles, widerstrebt man ihm folgt im Gegenteil Übel, wer es zu unterscheiden weiss dem zu folgen und er empfängt Adel/Ehre, der Anordnung des Himmels widerstrebend folgt daraus Übel.

《易訣》云:陰得陽,如暑得凉, 五姓咸和,百事俱昌。
Die Regel des I Ging sagt: Yin braucht/erhält Yang. So wie die Hitze die Kühle empfängt/erhält. Die fünf Phasen sind in Frieden miteinander, einhundert Dinge/Angelegenheiten blühen gleichermassen

凡之陽宅,即有陽氣抱陰,陰宅即有陰氣抱陽。
Bei einer Yang Stätte gilt im allgemeinen das man annimmt dass das Yang Qi das Yin umgibt/umfasst/begehrt. Bei einer Yin Stätte gibt es namentlich Yin Qi welches Yang umgibt/umfasst/begehrt.

陰陽之宅者,即龍也 。
Eine Stätte mit Yin und Yang, das nennt man auch einen Drachen.

若不明阴阳之气,到其位便须修之,用功多即善,故不避也。
Falls man sich über das Qi von Yin und Yang nicht im klaren ist, soll man mit der Instandhaltung abwarten und fleissig daran arbeiten sein Verständnis zu verbessern. Dies sollte man nicht vermeiden.

若不明气中小数,故不能制其大纲]
Wenn man sich nicht darüber im klaren ist dass das Zentrum des Qi sehr klein ist, dann kann man die führenden Regeln nicht anwenden.

又云:宅有五虚,令人贫耗;五实,令人富贵。宅大人少,一虚;宅门大内 小,二虚;墙院不完,三虚;井灶不处,四虚;宅地多屋少庭院广,五虚。
Auch sagt der Klassiker: Eine Stätte hat fünf Leeren welche für den Menschen Verlust verursachen und fünf bestimmte Ursachen welche Ehre und Reichtum bringen. Eine Stätte mit kaum Erwachsenen ist die erste Leere, eine Stätte dessen Tor zu gross und dessen Innenraum zu klein ist ist die zweite Leere, ein Hof ohne abschliessende Wände ist die dritte Leere, ohne Brunnen und ohne Küchenherd ist die vierte Leere, das Grundstück gross und das Haus klein mit einem grossen Hof ist die fünfte Leere.

又云:其田虽艮,薅锄乃芳,其它虽善,修移乃昌。
Auch sagt der Klassiker: sein Feld obwohl es hart ist, jäte es und nimm eine Hackes bis dass es duftet, zusätzlich zum oben gesagten selbst wenn es gut ist, setze es instand und verändere es sodass es blüht.

《宅统》之宅墓,以象荣华之源,得利者所作遂心,失利者妄生反心。
Gebiete über die Stätten der Stätten/Heime und Gräber indem Du das Bild von Stattlichkeit und Herrlichkeit zur Wurzel nimmst, gewinne Vorteil aus dem Ort indem Du ihn nach dem Wunsch Deines Herzens gestaltest, Du verlierst allen Vorteil wenn Du Dich töricht gegen Deines Herzens Begehr wendest.

墓凶宅吉,子孙官禄,墓吉宅凶,子孙衣食不足,基宅俱吉,子孙荣华,墓 俱凶,子孙移乡绝种,先灵谴责,地祸常并,七世亡魂,悲忧受苦,子孙不立, 零落他乡,流转如蓬,客死河岸。
Ist das Grab ungünstig und die Stätte günstig dann erlangen sie Beamtenschaft und Lohn. Ist das Grab günstig und die Stätte ungünstig, dann haben die Nachfahren nicht genügend Kleider und Nahrung. Ist die Stätte und das Grab grundlegend und allumfassend günstig dann sind die Nachfahren in Ruhm und Herrlichkeit. Ist das Grab und die Stätte vollständig ungünstig, dann ziehen die Nachfahren durch das Land und werden ausgelöscht. Zuerst wird der Geist verdammt und verdammte Erde ist stets damit verbunden, über sieben Generationen wirken die verstorbenen Seelen, Traurigkeit/Sorgen und Elend, die Nachfahren können sich nicht aufstellen/finden keinen Grund, sie zerstreuen sich nach fernen Ländern, sie treiben herum wie Rauch, so sterben sie an den Ufern ferner Flüsse.

青乌子》云:其宅得墓二神,渐护子孙,禄位乃固。
Qing Wu sagt: Haben Stätte und Grab beide Geist, dann schützt dies allmählich und stetig die Nachfahren, Rang und Lohn sind demgemäss beständig.

子夏云:人因宅而立,宅固人得存,人宅相扶,感通天地,故不可独信命 也。
Zi Xia sagt: Der Mensch ist der Grund dafür dass die Stätte errichtet wird. Die Stätte ist der Stand welche dem Menschen Bestand verleiht/das Überleben gewährt, Mensch und Stätte unterstützen sich gegenseitig, sie fahren durch Himmel und Erde, darum kann man sich auch nicht allein auf das Schicksal verlassen.

凡修宅次第法
Setze die Stätte für gewöhnlich nach und nach/in der Reihenfolge der Regeln instand.

或者取子午分阴阳之界,误将甚也。
Falls Du 子 Zi und 午 Wu als die Grenze des Kreises/der Runde von von Yin und Yang nimmst, dann wird der Fehler/Irrtum sehr gross sein.

又云:宅以形势这身体,以泉水为血脉,以土地为皮肉,以草木为毛发,以 舍屋为衣
服,以门户为冠带,若得如斯,是事伊雅,乃为上吉。
Auch sagt der Klassiker: Für die Stätte nutze die Anordnung der Form/des Landes als den Körper, nutze Quellen und Wasser/Flüsse als die Adern des Blutes, nutze Erde und Boden als die Haut und das Fleisch, nutze Grass und Bäume als die Haare, nutze die Häuser und Wohnungen als die Kleider und Röcke, nutze die Tore und Türen als die Hüte und Gürtel, wenn Du dies dergestalt erlangst so sind Deine Angelegenheiten von Anmut und darüberhinaus erfolgreich/günstig.

又云:人之福者,喻如美貌之人,宅之吉者,如丑陋之子得好衣裳,神彩尤 添一半,若命薄宅恶,即如丑人更又衣弊,如何堪也。
Auch sagt der Klassiker: Ein Mann mit einem guten Schicksal, ähnlich einem gut aussehenden Menschen, dergestalt ist eine günstige Stätte. So wie ein hässliches Kind schöne Kleider erhält wird die Schönheit seines Geistes um die Hälfte aufgebessert. Wenn eine unglückliche Stätte böse wird ist es wie ein hässlicher Mensch der sich noch dazu in Lumpen kleidet. Wie kann man das ertragen.

又云:凡欲修造动治,须避四王神,亦名帝车帝略帝舍。
Auch sagt der Klassiker: Für gewöhnlich wenn Du etwas instandsetzen oder bauen willst, oder etwas verändern willst, dann musst Du die vier herrschenden/Haupt Geister vermeiden, auch namentlich den Wagen des Kaisers (DiJu), den Plan des Kaisers (DiLue) und das Haus des Kaisers (DiShe). (Emperors Chariot, Emperors Carriage and Emperors House).

Soweit die Auszüge aus dem Originaltext. Die obigen Verse folgen im Original nicht immer aufeinander.