Das Element Wasser im Feng Shui

Das Element Wasser im Feng Shui

Wasser im Feng ShuiDas Wasser im Feng Shui ist die geschmeidige Kraft des Alls. Wasser ist das einzige Element welches in der natürlichen Lebensumgebung des Menschen alle drei Aggregatzustände annimmt. Wasser speichert grosse Mengen Energie und gibt diese Energie entweder langsam oder explosionsartig ab. Das Wesen des Wassers ist kalt, deswegen sucht es die Nähe des Feuers, nur zusammen mit Feuer kann es aufsteigen. Wasser ist am liebsten stets in Bewegung und Austausch begriffen, steht es zu lange dann wird es schal. Wasser ist für das Vorhandensein von Leben unbedingt nötig. Es entspricht im Feng Shui dem Geld und Geld verhält sich wie Wasser.

Das Wasser im Feng Shui ändert seinen Zustand schnell und untersteht dem Einfluss des Mondes. Der Mond ist durch seine Phasen der rascheste Anzeiger des stetigen Wandels hin und her von Yang zu Yin. Unsere alten deutschen Bauern- und Volksregeln den Mond betreffend sind ebenfalls gültige Feng Shui Regeln. Flüssiges Wasser nimmt jede Form an. Brauchbar ist es klar und sauber. Das Wasser ist im Norden zuhause und seine Zeit ist der Winter. Das entsprechende Gefühl ist die Angst.

Im Feng Shui sind der Zustand bzw. die Qualität, die Lage, die Menge, die Richtung und insbesondere die Zu- Ab- und Zusammenflüsse des Wassers von Bedeutung. Das Qi ist die Mutter des Wassers.

Kommentar verfassen