Hörgeräte für den Bau

Ein Hörgerät hilft dabei zu hören, was man sonst nicht wahrnehmen könnte. Beim Bau eines Gebäudes hören die meisten Leute aus gutem Grund auf den Rat des Architekten. Ein Architekt sorgt einerseits dafür, dass die Baunormen eingehalten werden und die Statik sicher ist. Andererseits ist es der Anspruch vieler Architekten, künstlerisch tätig zu werden. Kunst ist heutzutage weitgehend Geschmacksache, darüber braucht man nicht streiten. Die meisten werden allerdings darin übereinstimmen, dass der gestaltete Lebensraum das Wohlbefinden seiner Bewohner beeinflusst. Verkürzt mag man sagen, dass erfolgreich gestalteter Lebensraum auch erfolgreich macht. Leider eignet sich dasselbe nicht für alle. So wie es unterschiedliche Kunstgeschmäcker gibt, so gibt es ebenfalls unterschiedliche Körper, Gesundheits- und Gemütsverfassungen und Schicksale. Es macht einen Unterschied ob man ein Mann oder eine Frau ist, ob man jung oder alt ist. Es mag schon manchem aufgefallen sein, dass es jüngere Menschen im allgemeinen besser in schlecht unterhaltenen, feuchten oder zugigen Gebäuden aushalten als ältere. Die Yang- oder Lebensenergie ist bei jungen Menschen einfach noch reichlicher vorhanden als bei älteren. Altersheime werden deswegen selten in heruntergekommenen Häusern besetzt.

Kunstfehler

Kunstfehler werden selten gern zugegeben. Sie kosten meist nicht nur Geld, sondern vor allem das wesentlich wertvollere Prestige, in schweren Fällen die Gesundheit oder gar das Leben. Ärzte, Architekten, Feng Shui Berater, alle diese Berufe beinhalten eine künstlerische Komponente. Der Kunde oder der Patient muss sich auf die Urteile und Ausführungen der Fachleute verlassen. Die Künstler dieser Fächer sprechen alle ein Fachchinesisch, welches kein normaler Mensch versteht. Die unbekannteste Sprache dürfte den Feng Shui Beratern zueigen sein. Schon der Architekt versteht diese meist nicht mehr, eher noch der TCM Arzt.
Die Stadt Grenchen beispielsweise hat mit ihrem Marktplatz seit vielen Jahren das Problem, dass dieser von der Bevölkerung nicht angenommen wird. Das wird durchaus ernst genommen, doch haben bereits zwei kostspielige Renovationen und Erneuerungsmassnahmen nicht wie geplant gefruchtet. Dabei haben die verantwortlichen Architekten entsprechend ihres Handwerks und ihrer Kunst nicht wirklich etwas falsch gemacht. Die Baunormen sind eingehalten, die Gebäude stehen stabil und es ist nicht zu befürchten dass diese demnächst einstürzen werden, gewiss wurden die modernsten Methoden angewendet. Dennoch bleibt der Marktplatz auch zur besten Geschäftszeit weitgehend leer. Wenn nun der Feng Shui Berater den Klassiker des Gelben Kaisers folgendermassen zitiert: „Auch fürchte den Mond des Schildkrötenkopfes im Feld von Wu, nach Norden blickend prallt er gegen die Halle, dies ist eine äusserst ungünstige Erhebung […], der Kopf der Schildkröte in Wu, mit Sicherheit wechselt der Besitzer„, dann wird der Architekt womöglich mit einer Hand scheibenwischerartige Bewegungen vor seinen Augen machen. Am Ergebnis des leeren Marktplatzes und der offenbaren Gewissheit der Divination des Gelben Kaisers ändert das leider nichts. Das Feng Shui wirkt ohne sich um die Kunst des Architekten zu kümmern.

Leiden für die Kunst

Es gibt darüber hinaus Leute, die der Kunst zuliebe leiden. Ich besuchte einmal das Haus eines beruflich erfolgreichen Akademikers, der sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere angelangt ein grosses Haus baute. Allerdings war das bis dahin erarbeitete recht stattliche Vermögen nach zehn Jahren im neuen Haus aufgebraucht und nach weiteren zehn Jahren lebt er nun in der unangenehmen Lage, dass er bei Nichtzahlung einer einzigen Hypothekenrate sofort von der Bank auf die Strasse gesetzt werden kann, denn er hat inzwischen hohe Schulden. Seine Ehe war nach den ersten zehn Jahren in diesem Haus ebenfalls zerbrochen. Grundlegende Veränderungen an der Architektur seines Hauses lehnt er jedoch ab, da er die Kunst des Architekten achtet und diese nicht verändern will. Er glaubt an die Kunst des Architekten, aber nicht and die Kunst des Feng Shui Beraters. Als ich ihm vor zehn Jahren vorschlug den Standort des Herdes zu verändern, lehnte er dies ab, da dies zu viel Geld kosten würde. Ob sich die Investition der Herdveränderung in seinem Fall gelohnt hätte, lässt sich leider nicht sagen, er hat es ja nicht getan. Allerdings stehen ihm die Schulden inzwischen bis zum Hals…
Sein Haus ist sicher nicht hässlich. Es verletzt lediglich wichtige Regeln des Feng Shui, welche nicht auf den ersten Blick für jedermann sichtbar sind.

Wenn sich jemand ein Haus bauen will, dann braucht er hierzulande aus gutem Grund einen Architekten, niemand will dass im Dorf unvermittelt Häuser einstürzen. Wenn jemand schwer hört und zum Arzt geht, dann sagt der Arzt womöglich „es gibt heutzutage moderne Hörgeräte, geh und hol Dir eines, das wird Dir nützen“. Ob der Schwerhörige dies dann tut oder der Rat auf taube Ohren stösst bleibt dem Schwerhörigen überlassen.
Einen Feng Shui Berater kann man in vielen Dingen mit einem Arzt vergleichen. Feng Shui Berater beschäftigen sich mit der Kunst zu schauen wie Glück und Unglück in der Lebenszeit und im Lebensraum einer Person liegen und verlaufen und wie man diese Anlagen zum eigenen Nutzen beeinflussen kann.