Feng Shui und Gesundheit

Die meisten Leute glauben dass die Wirkung des Feng Shui auf Innenräume beschränkt sei. Selbst zahlreiche Feng Shui Praktiziernde vertreten diese stark verzerrte Meinung. Es ist richtig dass man besonders im urbanen Raum kaum mehr Möglichkeiten hat sein Feng Shui zu verbessern als über die Gestaltung seiner Innenräume. Dennoch liegt die Ratio der Wirksamkeit des Feng Shui von Innenräumen zum Feng Shui der äusseren Umgebung bei ca. 30% zu 70%. Das bedeutet dass die Wirkung der äusseren Einflüsse weit überwiegt. Die alten Originaltexte befassen sich daher nur mit der Anordnung von Wasser und Bergen in der Landschaft. Die chinesischen Texte zur Innenraumgestaltung sind alle viele tausend Jahre jünger als die zum Landschafts-Feng Shui.

Die Landschaft als Körper

Man spricht immer noch von „Bergrücken“ und „Flussarmen“ und nennt Gipfel auch vielerorts „Kopf“. Im Feng Shui werden Bergrücken und -ketten sowie grösse Ströme als „Drachen“ bezeichnet. Ist es nicht merkwürdig dass der Drache in so gut wie allen Erdteilen und Kulturen bekannt ist? In Wales ziert der Drache bis heute die Landesflagge. Im Osten wird der Drache als heiliges Wesen verehrt, er verleiht Macht und Stärke. Im Westen ist seit dem Einfall der Römisch-Katholischen Kirche der Drache zum bösartigen Höllentier gestempelt worden. Meine Feldforschung hat mir gezeigt dass die frühen Christen ihre Kirchen alle nach Gesichtspunkten des Feng Shui gebaut haben, bis etwa ins Jahr 1200 n.C. stehen diese so gut wie alle auf Kraftpunkten bzw. Orten mit hoher Energie bzw. Einfluss oder Macht. Die Prinzipien der Erdkraft waren also hierzulande genauso bekannt wie im fernen Osten.

Durch die Berge zieht und strömt Wasser, selbst meine Geologieprofessoren bezeichneten das Wasser noch als das Blut der Erde. Es gibt Orte an denen man sich wohl und andere an denen man sich unwohl fühlt. Nehmen wir wie die alten Feng Shui Meister an, dass die Drachen von ihrem Geist beseelt sind, dann nähern wir uns der Aufassung unserer germanischen oder keltischen Vorfahren dass die Berge und Flüsse von ihrem Wesen her lebendig sind. Die Energie, oder das „Qi“ fliesst in Bahnen durch den Körper. Man kann das zwar „wissenschaftlich“ nur in bezug auf Adern und Nerven nachweisen, in der Akupunktur werden jedoch von der westlichen Arztkunst unkekannte Erfolge durch die Manipulation des Qi an den Knotenpunkten dieser Energiebahnen erzielt. Wirksamkeit ist hier das Mass der Wahrheit.

Durch den Körper eines Bergdrachens fliesst unvergleichlich mehr Qi als durch einen menschlichen Körper. Das Qi jedoch ist prinzipiell das gleiche. Sucht man energetisch aufgeladene Orte auf, so geht ein Teil des Bergqis auf den eigenen Körper und Geist über, man wird gesünder. Man muss jetzt nur noch wissen welche Körperteile des Bergdrachen am besten geeignet sind um die eigene Gesundheit zu stärken.

Bewandere den Drachen

Für die in der Region Basel Ansässigen teile ich in diesem Artikel einen Wandervorschlag welcher Gemüt und Körper kräftigt.

Die Route beginnt an der Kapelle Heiligenbrunn nahe Leymen. Man kann dort parken. Wenig überraschend wurde die heilige Quelle von den Katholiken beschlagnahmt. Seit kurzer Zeit ist sie verschlossen, der Brunnen ist jedoch noch frei zugänglich. Vor Beginn der Wanderung sollten Sie die Gelegenheit nutzen von dem Wasser der Quelle zu trinken. Von der Quelle aus gehen Sie direkt aufwärts zum Grat des Rückens und wenden sich dort angekommen nach Westen. Die Route ist auf dem Bild unten in rot markiert. Dieser Weg ist ein Teilstück des bekannten Jakobsweges und verläuft teilweise als Waldstrasse und teilweise als Fusspfad. Da der Fusspfad lehmig und teílweise etwas steil ist ist brauchen Sie gute Schuhe und trockenes Wetter. Bei nassem Wetter wird der Lehm glitschig.

Feng Shui Wanderoute zur Stärkung der Gesundheit
Kurze Route Heiligenbrunn bis Gipfelkopf. Für Vollansicht auf das Bild klicken.

Achten Sie auf die Bäume und Baumgruppen denen Sie auf dem Weg begegnen. In den Feng Shui Klassikern wird beschrieben dass die Art des Wuchses der Bäume dazu geeignet ist den Verlauf der Erdenergiebahnen anzuzeigen. Verweilen Sie bei den stärksten und gesündesten Bäumen für eine Weile von 15-20 Minuten. Für die kurze Route von etwa 1,5km wandern Sie einfach hoch bis zum Gipfel und dann wieder zurück. Dieser Bereich ist relativ flach und erstreckt sich über etwa 500m. Falls Sie keine Unterscheidungen im Wuchs der Bäume machen konnten, halten Sie sich etwa 20-30min hier auf.

Für die längere Route folgen Sie dem Jakobsweg bis zur Chapelle St. Brice Oltingue. Auch dies ist ein bemerkenswerter Ort.

Feng Shui Wanderoute zur Stärkung der Gesundheit
Lange Route Heiligenbrunn bis Chapelle St. Brice. Für Vollansicht auf das Bild klicken.

Den Weg zurück können Sie gehen wie Sie gekommen sind. Zuhause angekommen können Sie einmal in sich herein fühlen ob Sie sich besser fühlen als vorher oder nicht. Für nachhaltige Wirkung machen Sie diese kurze Wanderung etwa 1-2 mal pro Woche.

Falls Sie kein Auto oder keine Zeit haben, oder der Weg zu weit ist, bleibt alternativ der Crosstrainer für zu Hause zur Stärkung der Gesundheit.