Chaldäische Numerologie und der Videoformatkrieg

 

chaldaeische-numerologieWas der Erfolg bzw. Misserfolg von Videoformaten oder allgemeiner vonTechnologie- und Markennamen und chaldäische Numerologie miteinander zu tun haben, mag auf den ersten Blick nicht nahe liegen.

Die Chaldäische Numerologie vermag jeden Buchstaben mit einem entsprechenden Zahlenwert gleichzusetzen. Die Gesamtzahl des Wortes oder einer Abkürzung ermittelt sich aus der Addition der Zahlen aller einzelnen Buchstaben oder Zahlen eines Wortes. Jede Zahl hat ihre eigene Bedeutung. Die Annahme die diesem System zugrunde liegt ist, dass alles in der Welt Schwingung ist, welche auf bestimmte Zahlenwerte reduziert werden kann. Da Buchstaben nichts weiter als Lautsymbole sind, entspricht die Schwingung des gesprochenen Wortes einer Zahl und ist über die Zahl mit ihrer jeweiligen spezifischen Bedeutung, einem der Zahl entsprechenden archetypischen Feld verknüpft. Oder kurz: der Name ist Zahl und die Zahl schwingt mit dem Wort bzw. Namen.

Der Videoformatkrieg und chaldäische Numerologie

Anfangs und im Verlauf der 80er Jahre konkurrierten verschiedene technisch inkompatible Systeme zur Viedoaufzeichnung miteinander um den wirtschaflichen Erfolg auf dem Massenmarkt, namentlich Video 2000, Betamax, Laserdisc und VHS. Eine Zusammenfassung der Situation findet man hier. Obwohl VHS das technisch schlechteste System war, hatte es 1980 einen Marktanteil von über 50% und setzte sich am Ende durch.

Video 2000

video-2000Aus Sicht der chaldäischen Numerologie betrachtet, ergibt der Name „Video 2000“ den Zahlenwert 25. Dies ist eine Zahl, die „eine innere Kraft anzeigt die durch Beobachtung und Erfahrung gewonnen wurde und Vorteile durch die Beobachtung von Menschen und Dingen erzielt“. Video 2000 war damals das anerkanntermassen technisch beste System. Die Bedeutung der Zahl setzt eine perfektionistische Weltsicht voraus. Und vor lauter Perfektionismus hat man das Verkaufen vergessen. Die 25 ist keine besonders gute Zahl zum Geschäfte machen, der Marktanteil von 16% für Video 2000 ist das Schlusslicht.

Betamax

chaldaeische-numerologie-150x120Betamax ergibt den Zahlenwert 22. Der Zahlenwert entspricht der Bedeutung „eines gutmütigen Mannes, der durch die Torheit anderer getäuscht wird und eine schwere Last eigener Fehler auf dem Rücken trägt“. Industriespionage gepaart mit naiver Konzernführung? Jedenfalls hatte Betamax 1980 einen Marktanteil von 23%.

Laserdisc

Laserdisc war zwar kein Konkurrent im Formatkrieg und kam etwas später, war aber dennoch trotz guter technischer Eigenschaften ein Flop. Der Zahlenwert und die Zahlenbedeutung dieses Namens ist dieselbe wie bei Video 2000.

VHS

vhs-150x106   Der Formatname VHS ergibt den Zahlenwert 14. Die Bedeutung der 14 ist „Bewegung, die Verbindung mit anderen Menschen und Dingen“, sowie „im Umgang mit Geld, bei Spekulationen und Geschäftsveränderungen kann diese Zahl hilfreich sein“.  Zum Geld verdienen ist dieses Bedeutungsmuster jedenfalls wesentlich günstiger, da es den regen Austausch von Waren weltweit beiinhaltet. Und darum ging es ja letztlich bei dem Formatkrieg der Videosysteme.

Ob das alles reiner Zufall ist oder nicht ist möglicherweise die falsche Frage. Die alten Römer hatten ihren eigenen Spruch dafür: „Nomen est Omen„.

Kommentar verfassen