Building a house using the forces of the moon

mondaThe forces of the moon can be used to ones advantage when buliding a house. Main rule of thumb is that when you want to combine two different building materials, you ought to do this at the time of the waning moon. This rule applies to all types of techniques: glueing, mixing, melting, pressing, nailing, etc.

Water will react to the phases of the moon and which sign it actually visits.  To make the construction solid and stable, it is better to take advantage of the time of the waning moon.

„Building a house using the forces of the moon“ weiterlesen

The seven influences of the moon

mondThe moon has got seven different states and therefore there are seven influences of the Moon.

The moon completes a full cycle after 27,33 days and then starts a new cycle. There are usually 12 and sometimes 13 cycles in a year. In each cycle the moon normally visits the next sign of the Zodiac. With new moon, the sun and the moon dwell in the same sign. With full moon, the moon resides in the opposite sign than the sun.

These seven states are:

„The seven influences of the moon“ weiterlesen

The signs of the Zodiac

zodiacThe signs of the western Zodiac as well as of the eastern Zodiac can be used to establish twelve fields with more or less confined themes or patterns. These patterns are influenced and governed by time. Time and space are connected and as everything in this world has got a space, it also has got its time. As all things are connected because they do not exist without each other, it becomes beneficial to do the things one wants to do in accordance to the correct timing. This is the use of the planetary positions within the Zodiac.

The effect on the body-region or other correlated theme within the time of the respective Zodiac-animal multiplies at that time. One can support a specific organ much better in the respective sign, like when you want to care for your eyes, then do it within moon in Aries. Surgical operations however should not be done in that sign but in another.

„The signs of the Zodiac“ weiterlesen

Feng Shui: Gitter oder Torte?

Feng Shui: Gitter oder Torte

Feng Shui: Gitter oder Torte – in der Frage ob man zur Aufteilung der Paläste/Sektoren die Gitter- oder die Torteneinteilung verwendet, sind sich die Experten nicht einig. Eine mögliche Antwort auf diese Frage findet man im Feng Shui Klassiker „Earth Study discern truth“ („Green satchel Classic“, zu Deutsch: „Klassiker des grünen Beutels“), welches vom Meister des Xuan Kong Da Gua Feng Shui, Jian Da Hong, vor etwa 400 Jahren geschrieben wurde.
„Feng Shui: Gitter oder Torte?“ weiterlesen

Erfolg und Scheitern des Bazi Charts

fortune-tellerMöchte man Erfolg und Scheitern des Bazi Charts anhand der Klassiker lernen, wird man des öfteren mit Widersprüchen konfrontiert. Nehmen wir z.B. ein Beispiel aus ZPZQ, einem der wichtigsten Bazi-Klassiker in denen er die Feinheiten der Bewertung einer „Reichtumsstruktur veredelt durch Siegel“ erörtert:

如乙未、甲申、丙申、庚寅,曾参政之命是也,然财印宜相并

frei übersetzt: „isolierter Reichtum ist ist nicht edel, veredle ihn mit Siegel um das Selbst (DM) zu unterstützen, dann verhilft Siegel zu Adel„. Dieses Beispiel gibt er: „Erfolg und Scheitern des Bazi Charts“ weiterlesen

Bazi: Das Problem der Stärke der Tagesdominante (DM)

Die vorherrschende Technik die acht Zeichen des Schicksals (Ba Zi Suan Ming, Bazi) zu entschlüsseln und zu deuten folgt der Gewichtung der Stärke der Tagesdominante (Tagesherrscher, Daymaster).
Je nach der Stärke der Tagesdominante gilt es, diese entweder zu stärken oder zu schwächen.
Leider zeitigt diese Methode in vielen Fällen nicht die erwartete Trefferquote und mangels tieferer Kenntnis der Ursache wird die Schicksalsdeutung via Bazi oft als solche verworfen.

„Bazi: Das Problem der Stärke der Tagesdominante (DM)“ weiterlesen

Halloween – Allerheiligen, das neue Kinderzombiefest

Das irisch/keltischstämmige Fest Halloween entspricht in etwa unseren alten Festen von Allerheiligen und Allerseelen, damit ist es an ein festes Datum im Jahreskreis gebunden. Es ist unter verschiedenen Namen bei den Völkern der Nordhalbkugel bekannt, nun – inzwischen wohl eher nicht mehr, da in Vergessenheit geraten.
„Halloween – Allerheiligen, das neue Kinderzombiefest“ weiterlesen

3 Affen – Nichts Hören, Nichts sehen, Nichts sagen

3 Affen – Nichts Hören, Nichts sehen, Nichts sagen. Vielleicht kennen Sie die, die waren in den 70ern schwer in Mode:3affen-e1421747890472
Als ich klein war, standen die drei Affen in vielen Wohnzimmern. Ich fragte einen Erwachsen was das bedeuten soll und bekam die Antwort: „Ich sehe nichts, ich höre nichts, ich sage nichts“. Keiner wusste mehr, ausser dass es irgendwas aus Asien war. Der Trend/Das Symbol war möglicherweise im Zuge der Hippie und Bewusstseinserweiterungswelle nach Europa geschwappt, und zwar von Japan aus. Oft passiert bei solchen Vorgängen eine Bedeutungsverschiebung.

In Japan werden diese drei Affen „Koshin“ genannt.

Sie stehen im Bezug zu einem buddhistischen Ritual. Die Mönche meditieren an den fünf bestimmten (Koshin) Tagen im Jahr die ganze Nacht hindurch ohne zu schlafen. Das hat den Zweck bestimmte Dämonen oder Geister die im Körper wohnen auszutricksen, welche die „drei Leichen“ genannt werden. Ihnen wird die Eigenschaft zugeschrieben an den betreffenden Tagen während der Schlafenszeit aus dem Körper zu treten und zum himmlischen Gott aufzufahren und ihm von den Sünden der Person zu berichten. Je nachdem kürzt er daraufhin die verbleibende Lebenszeit der Person. Die schlaflose Zeit wird demnach dazu verwendet, um diesen drei Dämonen ein Schnippchen zu schlagen, weil sie nicht aus dem Körper austreten und petzen können. Ziemlich clever, nicht wahr? Für normale Leute gibt es an diesen Tagen ein Fest mit Gesang und Tanz.
Möglich dass an der Geschichte was dran ist. Genauso möglich, dass das ein Vorwand fürs Party machen war. Optimal ist ja immer wenn man das Angenehme mit dem Nützlichen verbindet.affe2

Seit dem 9. Jahrhundert wurden in ganz Japan Stelen mit den entsprechenden Schriftzeichen aufgestellt.
affe3
Schnell wird beim Betrachten klar, wo die Japaner das her haben und warum diese Tage „Koshin“ heissen: die Schriftzeichen heissen in der lateinischen Umschrift „Geng-Shen“ und bezeichnen den Tag des gleichen Namens im 60-tägigen Zyklus des chinesischen Kalenders. Es ist der Tag des Metall-Affen. Ähnliche Rituale wie in Japan sind aus dem chinesischen Taoismus seit dem 4. Jahrhundert überliefert.

Verfinsterung des Lichtes am 20.3.2015

In der Schweiz beginnt die Finsternis gegen 9:24 und endet gegen11:35. Diese Sonnenfinsternis findet am Tage der Tag- und Nachtgleiche statt. Die Finsternis ist eine partielle, also teilweise Finsternis, das bedeutet dass nicht die gesamte Sonnenfläche betroffen sein wird.
Finsternissen sollten Sie aus dem Weg gehen.

„Verfinsterung des Lichtes am 20.3.2015“ weiterlesen