Blog

Farbe und Metaphysik – Grün und Weiss in West und Ost

Farbe und Metaphysik: Grün und Weiss

Kurz zur Erklärung: im Fünf Elemente Zyklus entspricht die Farbe Weiss dem Metall und die Farbe Grün dem Holz. Metall schlägt, kontrolliert, oder zerstört Holz. Grün ist in der chinesischen Philosophie die Farbe des Ostens, des Sonnenaufganges, des Frühlings, der Pflanzen und des organischen Wachsens bzw. der Ausdehnung.

Weiss ist die Farbe des Westens, des Sonnenunterganges, der Ernte, des Todes, der Trauer und des Herbstes. Das der Farbe Weiss entsprechende Gefühl ist die Trauer. Es handelt sich also um eine Farbe des Abschlusses, des Abschieds und des Zusammenziehens.

Welche Entsprechungen finden sich für diese Farben in Bezug auf die Kontinente? Im Osten geht die Sonne auf, zwar ist mit dem Reich der aufgehenden Sonne Japan gemeint, doch das Morgenland liegt definitiv im Osten. Im Abendland hingegen geht die Sonne unter.

farbeDie Ausprägung von Wissenschaft und Phiosophie fügt sich in dieses Bild. Im Osten denkt man organisch und über lange Zeiträume. Die Betrachtung des Ganzen sowie des Lebendigen steht über der Betrachtung des Details.
Anders bei uns im Westen: der Weisskittel ist das Symbol unserer Wissenschaft. Geforscht wird vorwiegend am toten oder getöteten Objekt. Es wird mit Metall seziert und geschnitten, mit Mikrosonden und allerlei metallenem Gerät das kleinste Teil erforscht und durchleuchtet. Das grosse Ganze wird dabei gerne und leicht übersehen.

Hexagramm 49 – von Vulkaninseln, Schmiedehandwerk und Zickenkrieg.

phreatomagmatic-explosion-krakatau-e1423391547967Hexagramm 49, 革,   „Die Umwälzung“ beschreibt den Ablauf des gewaltsamen Umsturzes einer Alten hin zu einer Neuen Ordnung. Richard Wilhelm beschränkt sich in seiner Übersetzung des I Ging auf 1.) den Gedanken der Staatsumwälzung und die Interpretation der Urbilder Dui (jüngste Tochter) über Li (mittlere Tochter). Ich möchte der Idee des Aufeinandertreffens dieser beiden Urbilder gern in passenden anderen Entsprechungen der Natur betrachten.

„Hexagramm 49 – von Vulkaninseln, Schmiedehandwerk und Zickenkrieg.“ weiterlesen

Halloween – Allerheiligen, das neue Kinderzombiefest

Das irisch/keltischstämmige Fest Halloween entspricht in etwa unseren alten Festen von Allerheiligen und Allerseelen, damit ist es an ein festes Datum im Jahreskreis gebunden. Es ist unter verschiedenen Namen bei den Völkern der Nordhalbkugel bekannt, nun – inzwischen wohl eher nicht mehr, da in Vergessenheit geraten.
„Halloween – Allerheiligen, das neue Kinderzombiefest“ weiterlesen

Was viele nicht über die Kalebasse wissen

Die Kalebasse (Allium scorodoprasum)

meinekleine-e1421747788481Die Kalebasse gehört zu den Kürbisgewächsen. Sie hilft bei Schlaflosigkeit und Ödemen, nach der TCM ist sie kalter Natur.

Metaphysische Entsprechungen der Kalebasse

Die Kalebasse symbolisiert Himmel und Erde und im erweiterten Sinn das Universum. Ihre Form kann wie zwei ineinandergreifende Kugeln oder Sphären gesehen werden, daher ist sie analog dazu ein Symbol für den Übergang zwischen den Welten. Das macht sie zum Werkzeug für Hexen und Schamanen. Sie ist zudem das Symbol der Xian Unsterblichen.

Wegen der vielen Samen, die sie trägt gilt sie als Fruchtbarkeitssymbol. Wer gern eine grosse Familie mit vielen Kindern haben möchte kann sich eine oder mehrere Kalebassen gut ins Heim holen.

Der chinesische Name „Hulu“ hat verschiedene Homonyme, bspw. „beschützen“, „segnen“, „glücklich“, „Glück“, alle diese guten Dinge sind mit der Kalebasse verbunden. Durch ihre Form ähnelt die Kalebasse der Zahl 8, welche im Chinesischen fast nur positive Bedeutungen hat.
Im alten China trugen alte Männer oft Kalebassen auf dem Rücken. Sie ist daher zu allem Überfluss ein Symbol für die Langlebigkeit.

Praktische Verwendung der Kalebasse

Sie dient bis heute als Zeichen für TCM Ärzte, etwa so wie bei uns der Äskulapstab. In Kalebassen wurden in alter Zeit Medizin, Wein und magische Elixiere transportiert. Auch als
Auftriebskörper gegen das Ertrinken wurden sie an Kindern die Schwimmen lernten befestigt.
Sie kann zu Flaschen oder Musikinstrumenten verarbeitet werden.
Sie hilft gegen Krankheit (insbesondere Pocken & Masern). Die Pocken sind zum Glück so gut wie ausgerottet. Wer nicht möchte, dass sein Kind die Masern bekommt, kann, solange es noch nicht infiziert wurde, am letzten Tag des Jahres (vor der Wintersonnenwende) eine Kalebasse in den Schlafbereich des Kindes hängen. Der Maserngott wird dann die Masern in die Kalebasse geben anstatt das Kind damit zu strafen, sodass sie kein Unheil mehr anrichten.
Davon unabhängig absorbiert die Kalebasse krankmachende Erdenergie des Erdsterns 2 schwarz.

Mit der Kalebasse kann man üble Geister austricksen. Wer meint es spuke daheim, kann versuchen in die betroffenen Bereiche eine Kalebasse mit einem kleinen Loch im oberen Teil zu stellen. Der üble Geist wird hereinkriechen und nicht mehr hinaus finden. Hier wird das Prinzip verwendet Yin mit Yin zu unterdrücken.

3 Affen – Nichts Hören, Nichts sehen, Nichts sagen

3 Affen – Nichts Hören, Nichts sehen, Nichts sagen. Vielleicht kennen Sie die, die waren in den 70ern schwer in Mode:3affen-e1421747890472
Als ich klein war, standen die drei Affen in vielen Wohnzimmern. Ich fragte einen Erwachsen was das bedeuten soll und bekam die Antwort: „Ich sehe nichts, ich höre nichts, ich sage nichts“. Keiner wusste mehr, ausser dass es irgendwas aus Asien war. Der Trend/Das Symbol war möglicherweise im Zuge der Hippie und Bewusstseinserweiterungswelle nach Europa geschwappt, und zwar von Japan aus. Oft passiert bei solchen Vorgängen eine Bedeutungsverschiebung.

In Japan werden diese drei Affen „Koshin“ genannt.

Sie stehen im Bezug zu einem buddhistischen Ritual. Die Mönche meditieren an den fünf bestimmten (Koshin) Tagen im Jahr die ganze Nacht hindurch ohne zu schlafen. Das hat den Zweck bestimmte Dämonen oder Geister die im Körper wohnen auszutricksen, welche die „drei Leichen“ genannt werden. Ihnen wird die Eigenschaft zugeschrieben an den betreffenden Tagen während der Schlafenszeit aus dem Körper zu treten und zum himmlischen Gott aufzufahren und ihm von den Sünden der Person zu berichten. Je nachdem kürzt er daraufhin die verbleibende Lebenszeit der Person. Die schlaflose Zeit wird demnach dazu verwendet, um diesen drei Dämonen ein Schnippchen zu schlagen, weil sie nicht aus dem Körper austreten und petzen können. Ziemlich clever, nicht wahr? Für normale Leute gibt es an diesen Tagen ein Fest mit Gesang und Tanz.
Möglich dass an der Geschichte was dran ist. Genauso möglich, dass das ein Vorwand fürs Party machen war. Optimal ist ja immer wenn man das Angenehme mit dem Nützlichen verbindet.affe2

Seit dem 9. Jahrhundert wurden in ganz Japan Stelen mit den entsprechenden Schriftzeichen aufgestellt.
affe3
Schnell wird beim Betrachten klar, wo die Japaner das her haben und warum diese Tage „Koshin“ heissen: die Schriftzeichen heissen in der lateinischen Umschrift „Geng-Shen“ und bezeichnen den Tag des gleichen Namens im 60-tägigen Zyklus des chinesischen Kalenders. Es ist der Tag des Metall-Affen. Ähnliche Rituale wie in Japan sind aus dem chinesischen Taoismus seit dem 4. Jahrhundert überliefert.

15 Feng Shui Tips für Eltern

Folgend ein paar nützliche Feng Shui Tips für Eltern. Falls das Kind noch klein ist, verwenden Sie Kinderwagen bei denen Sie dem Kind zugewandt sind. Moderne Kinderwagen sind meist zur Strasse hin offen und haben den bauartbedingten Nachteil, daß Sie als Eltern nicht sehen können, ob gerade eine Wespe in der Nase Ihres Kindes unterwegs ist, oder es sich evtl. gerade erbrochen oder verschluckt hat und sie Schlimmeres verhindern müssen. Zudem bedingt diese moderne Bauweise, daß sich das Kind der Umwelt schutzlos ausgeliefert fühlt und nicht weiss ob seine Eltern bei ihm sind. Beobachten Sie einmal den Blick der Kinder in Kinderwagen mit zur Fahrtrichtung hin offenen Verdecken, die einem Gewitter von immer neuen fremdartigen Eindrücken ausgesetzt sind und mit ihrer Mutter nur sehr schwer Kontakt aufnehmen können.

„15 Feng Shui Tips für Eltern“ weiterlesen

Mentalitätsunterschiede zwischen West und Ost

Als im westlichen Wertesystem konditionierte Personen gehen wir wie selbstverständlich davon aus, daß unsere Weltsicht die „Richtige“ ist, Mentalitätsunterschiede erwarten wir eher nicht.
Dazu gehört, daß Bildung gratis zu haben sei und wenn sie denn etwas kosten muss, das einmal ausgestellte Zertifikat als Beweis dafür genügt alles Wesentliche gelernt zu haben.

„Mentalitätsunterschiede zwischen West und Ost“ weiterlesen

Vom (korrekten) Spenden

Eine gute Gelegenheit um wiederzugeben was mir ein Mönch des Ka-Nying Shedrub Ling Klosters anlässlich meiner Nepalreise über das (korrekte) Spenden beibrachte.
Ich fragte ihn, wie man Spenden oder Almosen geben solle und teile sinngemäss mit, wie ich seine Antwort verstanden habe:

„Vom (korrekten) Spenden“ weiterlesen

Schock –

SchockAus der Verhaltensforschung ist bekannt, dass man bestimmte Verhaltensmuster eines Subjektes am schnellsten radikal ändert, indem man es in einen Schockzustand versetzt.
Der Schock lässt die Nerven blank liegen, dadurch werden die alten Reaktionsmuster  gelockert oder im Extremfall gelöscht und können neu mit anderen Inhalten oder Bewertungen überprägt werden.
„Schock –“ weiterlesen