Ähnlichkeiten zwischen Feng Shui und Geologie

turtle

for English version click here

Die Geologie wird von den anderen exakten Wissenschaften ob ihrer „Ungenauigkeit“ oft belächelt. Manch ein Geologe mag sich damit nicht abfinden, die verständigeren leben gut damit, sich selbst auch als Künstler zu verstehen.  Kein Feldgeologe kommt ohne ein gewisses Gespür aus, auch wenn er es nie zugeben würde.
Feng Shui hingegen ist keine Wissenschaft, sondern eine ergebnis- und praxisorientierte Kunst mit zahlreichen wissenschaftlichen Grundlagen.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Einzelteile“ – diese Erkenntnis gibt der Geologie den Sinn und das Feng Shui beruht auf ihr. Im Feng Shui weiss man, dass es unmöglich ist, zu allen Zeiten an jedem Ort reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen. Man weiss, dass Ort und Zeit jeweils einmalig sind und man die zugrundeliegenden universalen Muster anwenden muss um Ergebnisse zu erzielen. In der Geologie hingegen wird viel gegen die Natur gewürgt, oft endlich vergebens.

Die Grundannahmen der Geologie beruhen im wesentlichen auf der Newton´schen Weltanschauung.
Das Feng Shui ist nur eine der Hauptrichtungen der chinesischen Künste, die alle im selben Weltbild beheimatet sind, dessen zentraler Begriff ist „Qi“. In diesem Artikel gehe ich nicht weiter auf den Begriff des Qi ein, jedoch sind die grundlegenden Unterschiede zwischen den beiden Künsten kaum überbrückbar. Im Feng Shui betrachtet man die Erscheinungen und zieht Vergleiche und Analogien, in der Geologie versucht man alle Erscheinungen materiellen Ursachen zuzuordnen.
Deswegen sind die Herangehensweisen von Feng Shui und Geologie inkompatibel.
Dennoch sind Feng Shui und Geologie praktische, erdbezogene Künste. Da sie sich mitunter ähneln, lassen sich deren Beobachtungen und jeweiligen Schlüsse miteinander vergleichen. Beispiele folgen.

Gefahrenvorhersage und -abwehr

Hier sind sich die beiden Künste sehr ähnlich. Beide verwenden empirische Daten bzw. Langzeitbeobachtungen für ihre jeweiligen Vorhersagen, die sich oft sehrähneln. Das gleiche haben die „alten Bauern“ gemacht, wenn sie sagten dass man an bestimmten Stellen nicht bauen dürfe.
Die Geologie ist dem Feng Shui in Teilbereichen durch das wissenschaftliche Kartieren überlegen, dieses ist im Feng Shui gänzlich unbekannt. Jedoch nimmt man im Feng Shui auf ebenso wirksame Beobachtungen bezug, die in das Weltbild auf der die Geologie fusst nicht passen, insbesondere die Interpretation von Symbolen in der Landschaft. Zwei Beispiele bei denen sich Feng Shui und Geologie einig sind, dass hier sehr gefährliche Bauplätze gewählt wurden:

drohender felssturz
Weggis, Schweiz, Quelle: 20Minuten.ch

drohender-felssturz

Pacifica 01-2016 six meters coastal cliff gone-2
Pacifica Coast, USA

pacifica-01-2016-six-meters-coastal-cliff-gone-2

Bei den sich häufenden Flutereignissen in Mitteleuropa liegt das Übel einfach daran, dass aus Geldgier zu nah an die Vorfluter bzw. in die Auen gebaut wurde.

Prallhang und Gleithang in Feng Shui und Geologie

Prallhang und Gleithang sind von beiden Künsten sehr gut erforscht. Die Geologie greift dabei auf ihr Newton´sches Weltbild zurück und kann die Strömungs-, Sedimentations- und Erosionsdynamik sehr gut beschreiben (Sedimentation=Ablagerung). Zwei Bilder sagen mehr als tausend Worte:

Prallhang und Gleithang
Aus: Richter, Allgemeine Geologie, Prallhang und Gleithang

prallhang

Aufsicht auf einen Fluss: am Prallhang wird Sediment (Material) abgetragen (rote Zone), am Gleithang wird Sediment abgelagert (gelbe Zone).

Querschnitt Prallhang Gleithang
Der idealisierte Flusslauf im Querschnitt.
Prallhang und Gleithang
Prallhang und Gleithang

Am Prallufer bildet sich ein Hohlkehle aus und das Ufer wird abgetragen, am Gleitufer wird Material angelagert.

Im Unterschied zur Geologie begreift und erklärt das Feng Shui nicht nur den Ausdruck des Prozesses, sondern das allgemeine Muster der Energie. Dies hat ebenfalls mit dem Wesen des „Qi“ zu tun. Interessant wird es, wenn man beobachtet, dass dieser Prozess auch unabhängig von der Anwesenheit des Wassers stattfindet, allein beruhend bzw. getrieben durch die Anwesenheit einer ähnlichen Form:

Form eines Prallhangs an einem Waldweg
Form eines Prallhangs an einem Waldweg

sichel-1

Prallhang Böschung
Nahaufnahme: trotz weitgehender Abwesenheit von Wasser findet Erosion am Prallhang statt

sichel-3

Im Feng Shui nimmt man die symbolischen Entsprechungen des herrschenden Musters wahr
Nahaufnahme des Wurzelbereiches: im Feng Shui nimmt man die symbolischen Entsprechungen des herrschenden Musters wahr

sichel-2-768x1024Das Feng Shui erkennt Muster die von der Geologie ignoriert werden, da sie zwangsläufig erstens teilweise subjektiver Natur und zweitens nicht in allen Fällen wiederholbar sind. Allerdings besteht hier eine Brücke zwischen Feng Shui und Geologie, die der naturwissenschaftlich geprägte Geologe niemals zugeben würde: der Wert seiner Einschätzung hängt nicht nur davon ab was er sieht und beobachtet, sondern zu einem grossen Teil auch davon, welche Interpretationen er darauf basierend macht. „Rational“ ist das nicht immer.

Quellen in Feng Shui und Geologie

Die moderne Geologie basiert auf den bahnbrechenden Ideen des zu seiner Zeit verlachten  William „Strata“ Smith. Er hatte als erster beobachtet und die Idee gegen alle Widerstände verfolgt, dass geologische Schichten das Land durchziehen. Entsprechend des Schichtverlaufes und -winkels konnte er vorhersagen, wo die Schichten auf der Oberfläche angetroffen werden können. Er war damit ein Pionier in der Lagerstättenexploration, mithilfe seiner Entdeckung wurde die auf Kohleverfeuerung basierende industrielle Revolution erst möglich.

Beruhend auf seiner „Schichtenlehre“ konnte man plötzlich alle möglichen Erscheinungen der Natur erklären und vorhersagen, so etwa auch das Auftreten von Quellen an der Grenze von wasserleitenden zu wasserstauenden Schichten.

Aus Richter, Allgemeine Geologie: die wichtigsten Quellarten
Aus Richter, Allgemeine Geologie: die wichtigsten Quellarten

quellarten

Die Schichtenlehre ist mit einigen Ergänzungen bis heute die wichtigste Methode der Geologie um Quellaustritte zu finden und zu erklären.

Im Feng Shui kennt man das Schichtenmodell nicht, man greift dort wiederum auf die Eigenschaften des „Qi“ und „Yin und Yang“ zurück. Allerdings wird hier weniger Vorhersage betrieben, sondern beobachtet und festgestellt welche Verteilung das Qi auf der Oberfläche der Erde hat. Das Feng Shui beobachtet die Natur um sich ihr anzupassen, nicht um sie zu beherrschen. Das ist der wichtigste Unterschied in den jeweils zugrunde liegenden Weltanschauungen. Man kann mit den Eigenschaften des Qi auch Quellen erklären, welche die Geologie oft grosszügig ignoriert, etwa jene sehr nahe an Berggipfeln oder auf dem Rist von Sätteln.

*********

English version

Similarities between Feng Shui and Geology

Geology is smiled at by the other exact sciences because of its unpreciseness. Some geologist cannot put up with that, but the judicious ones do good to understand themselves as artists. No field-geologist can be successful without some amount of intuition, even if he would never admit it.
Feng Shui on the other hand is not an exact science, but a result oriented and practical art with many scientific basics.
The whole is more than the sum of its individual parts“ – this insight gives significance to  geology and is a basis of Feng Shui. In Feng Shui one knows that it is impossible to reproduce the same result at any time and any given place. One knows, that place and time are unique respectively and one has tu apply the underlying universal patterns to get results. In geology on the contrary one often goes against nature, often finally in vain.

The assumptions of Geology rest basically on the Newtonian worldview. Feng Shui is just one of the branches connected to the stem of the chinese worldview,  the core concept of which is „Qi“. I will not further discuss the concept of Qi in this article, yet the differences between the two systems are fundamental and hardly bridgeable. In Feng Shui one beholds the phenomenons and draws analogies and comparisons, in Geology one tries to put everything on a material base.

Both approaches are fundamentally incompatible. However, Feng Shui and Geology are practical, earth related arts which do share similarities. Examples follow.

Hazardprediction and -defense

Here both arts are very similar. Both use empirical data and long term observations for their respective forecasts. The same the „old farmers“ were doing when they said that one cannot build on certain spots.
Geology is partly superior to Feng Shui due to the scientific mapping, which is unknown in Feng Shui. But in Feng Shui observations of equal effectiveness are used, which do not fit into the materialistic worldview of Geology, especially by interpreting symbols in the landscape.
Two examples where Geology and Feng Shui agree that these places are dangerous:

drohender felssturz
Weggis, Switzerland: evacuated houses due to imminent rockfall
Pacifica Coast, USA, eroded cliff
Pacifica Coast, USA, eroded cliff

The increasing flooding events in middle europe have the cause that too many houses were built in dangerous zones near the rivers or into the floodplains.

Undercut slope and slip-off slope

Undercut slope and slip-off slope are very well researched by both arts. Geology uses its Newtonian worldview and is able to describe the current-, sedimentational- and erosional dynamics very well. Two pictures tell more tha a1000 words:

Out of Richter, Allgemeine Geologie: undercut slope and slip-off slope
Out of Richter, Allgemeine Geologie: Slip-off slope and

Topview on a river: the undercut slope erdodes material (red zone9 and the slip-off slope accumulates material (yellow zone).

Idealised river section.
Idealised river section.

Below the undercut slope a hollow is formed, the bank suffers erosion.. at the slip off slope material accumulates.

Different to Geology, Feng Shui does not just describe and explain the phenomenon of the process, but the superordinate pattern of energy. Again, this has got to do with the nature of „Qi“. It becomes interesting to notice that this pattern of energy has effect even without the presence of water, only based and driven by the existence of a similar form:

Form eines Prallhangs an einem Waldweg
Form of anundercut slope in a wood
Prallhang Böschung
Closeup: even without water erosion takes place in the curve of the undercut slope
Im Feng Shui nimmt man die symbolischen Entsprechungen des herrschenden Musters wahr
Closeup on the root region: In Feng Shui one observes the symbolical analogies of the ruling pattern.

Feng Shui recognises patterns which are ignored by Geology, because they are of partly subjective nature and are not reproducable in all cases. But here exists a bridge between Feng Shui and Geology: the use and value of the geologists observations is not merely due to the observation itself, but the inerpretation of the pattern. This need not be rational in all cases.

Springs and natural wells in Feng Shui and Geology

Modern Geology is based on the ideas of the at his time laughed at William „Strata“ Smith. He was the first to observe that geologic strat run through the land. According to the direction of the strata and their angles he could forecast, where certain strata would be found in the surface of the country. He was therefore the pioneer for the exploration of mineral deposits. His findings enabled the industrial revolution which was based on burning coal.

Using his „strata model“, geology suddenly could explain all kinds of phenomena in nature, e.g. the occurence of natural wells and springs which can be found at the borders of waterconuctive strata and waterjamming strata.

Out of Richter, Allgemeine Geologie: the most important well types
Out of Richter, Allgemeine Geologie: the most important well types

The strata model to this day is the most important method for Geology to predict and explain springs and natural wells.

In Feng Shui, the strata model is unknown, one once again makes use of the concept of „Qi“ and the model of „Yin and Yang“. Forecast is not that important, but the distribution of Qi on the surface of the earth is observed. Feng Shui does not observe nature to subdue it, but to fit into it. That is the most important difference between both world views. One can explain with the concept of Qi springs, which Geology often generously overlook, e.g. those near the top of mountain peaks and at the top of anticlines.

Kommentar verfassen